IN EIGENER SACHE

Grimme Online Award für Die Gegenwart


[Bensberg, 22. Juni 2004]. Björn Brückerhoff, 25, diesjähriger Preisträger des Lead Awards in Gold, hat für sein Magazin "Die Gegenwart" den Grimme Online Award 2004 erhalten. Der Grimme Online Award ist der Grimme-Preis für Qualität im Netz.

Björn Brückerhoff dankte der Nominierungskommission, der prominent besetzten Jury und den freien Gastautoren des Magazins für ihre Beiträge. Die Gegenwart stehe für eine "neue Qualität, vielleicht sogar für eine neue Qualitätsstufe des Genres" Medienjournalismus im Web, so die Jury in ihrer Begründung.

Den Preis überreichte die Nachrichtenmoderatoin Susanne Kronzucker. Durch den Abend im Grandhotel Schloss Bensberg führte Barbara Schöneberger.

Die Begründung der Jury im Detail:
Der Medienjournalismus hat in vielen Verlagshäusern die Sparmaßnahmen der jüngsten Vergangenheit nicht überlebt. Um so bemerkenswerter ist es, dass ausgerechnet im Internet dieses »Genre« wieder an Bedeutung zu gewinnen scheint. Besonders auffällig ist dabei die Anlehnung an das Erscheinungsbild des Print-Journalismus. Spricht daraus eine gewisse Verhaftung im traditionellen »Look and feel« des eigenen Sujets? Oder ein Signal, von der zwanghaften Vorstellung befreit zu sein, wonach im Internet nichts nach Print aussehen dürfe? Die Jury hat sich entschlossen, mit der Auszeichnung der »Gegenwart« dieser die Antwort auf die beiden Fragen selbst zu überlassen. Trotz eines im Detail noch ausbaufähigen Designs – etwa Karteikarten mit Reitern, die nicht alles erklären, was sich hinter ihnen vebirgt – bleibt festzuhalten, dass in diesem Angebot Form und Inhalt sehr gut zueinander passen, dass die Textgestaltung in Bezug auf die Lesbarkeit vorbildlich ist und sich die Inhalte durch ein sehr hohes Niveau auszeichnen.

Bereits die Nominierungskommission hat darauf hingewiesen, dass Kostbarkeiten des Internets dort besser zu gedeihen scheinen, wo keine großen Verwaltungsstrukturen pfiffige Ideen überlagern. »Die Gegenwart« steht für eine neue Qualität, vielleicht sogar für eine neue Qualitätsstufe dieses Genres im Netz, und ist ein inhaltlich sehr gutes Beispiel für die Kategorie Medienjournalismus. Es bleibt zu hoffen, dass dem Angebot die Aufmerksamkeit der und die Wirkung in die Medien hinein zukommt, die es verdient hat.



Zum Thema:
Grimme Online Award
Lead Awards 2004
Björn Brückerhoff (Website)

AUSGABE 38
DER BILDERSTURM




STARTSEITE

EDITORIAL VON BJÖRN BRÜCKERHOFF
INTERVIEW MIT FLORIAN ILLIES
MARKENKOMMUNIKATION DES TERRORISMUS
KEINE ANGST VOR DER WAHRHEIT
DOPPELT UND DREIFACH BESTRAFT
OPFER DER GEWOHNHEIT
ETHIK UND JOURNALISMUS: WIDERSPRUCH?
DAS VISUELLE TIER
LIEBER FÜNF MINUTEN ZWEIFELN...
EIN BILD LÜGT MEHR ALS TAUSEND WORTE
BILDER, DIE DEN KOPF VERDREHEN
BILDER, TIEFGEFROREN

ALLE AUSGABEN IM ARCHIV
DAS REGISTER
ÜBER DIE GEGENWART
IMPRESSUM




Diesen Artikel drucken Diesen Artikel an einen Freund senden
© BJÖRN BRÜCKERHOFF 1998-2004 | IMPRESSUM | PRESSE | KONTAKT | DISCLAIMER